Gültigkeit

Die Gültigkeit der Qualifikation beträgt jeweils 5 Jahre und muss dann durch eine vorgeschriebene Weiterbildung verlängert werden. (Eintrag der Gültigkeitsdauer in den Führerschein mit der Schlüsselzahl 95). Die 35 – stündige Weiterbildung muss in Unterrichtsblöcken von mindestens 7 Zeitstunden unterrichtet werden (z.B.: jedes Jahr ein Unterrichtsblock). Wer also ab dem Stichtag seinen Führerschein verlängert, sollte die Pflichtweiterbildung nach der BKrFQG nachweisen können, oder sich einen sehr genauen Terminplan machen, um

- Zusatzkosten für häufigereFührerscheinverlängerungen

- Geballte und unflexible Ausfallzeiten durch mehrere Schulungen hintereinander (Termindruck und Ausbildungskapazitäten gegen Ende der 1. Frist bedenken)
- Lizenzverlust vermeiden zu können.